Am 31. Oktober heißt es „Süßes oder Saures“, denn Halloween steht vor der Tür. Ursprünglich kommt Halloween aus Amerika, doch auch in Deutschland ist das Fest seit vielen Jahren ein beliebter Brauch. Vor allem für Kinder ist Halloween jedes Mal ein besonderer Spaß. Sie können sich verkleiden, das Haus dekorieren, die Nachbarn gruseln und nebenher Süßigkeiten sammeln. Die Auswahl des richtigen Kostüms ist dabei sehr wichtig, schließlich möchte jedes Kind besonders auffallen. Erfahren Sie im Folgenden, welche Kostüme im Trend sind, welche Grundausstattung wichtig ist und was Sie sonst noch zum Thema Halloween-Kostüme für Kinder wissen sollten.

Seite 1 von 4

Aktuelle Kostüm-Trends – Zeitlose Klassiker und kreative Kombinationen

Bei Halloween-Kostümen für Kinder gibt es viele Möglichkeiten, wie sich Ihr Kind gruselig verkleiden kann. Dabei gibt es die allseits bekannten Horror-Klassiker, die zeitlos getragen werden können. So kann auch ein Geschwisterkind das Kostüm in einigen Jahren noch tragen. Zu den Klassikern gehören vor allem Vampire, Hexen, Gespenster und Zombies, aber auch andere Monster, Ninjas oder Teufel. Ein zeitloses Motiv muss allerdings längst nicht langweilig sein, denn inzwischen gibt es die Klassiker in den verschiedensten Farben und Ausführungen.

Auch aktuelle Inspirationen kommen bei einem Halloween-Kostüm für Kinder infrage. Häufig sind diese inspiriert von bekannten Filmen, Büchern oder Kinderserien. Ein Star Wars Kostüm beispielsweise ist immer dann begehrt, wenn ein neuer Film im Kino anläuft.

Immer beliebter wird auch der Trend der Mashup-Kostüme für Kinder. Dabei werden zwei Motive kombiniert, die man eigentlich nie miteinander in Verbindung bringen würde. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Zombie-Prinzessin oder einem Vampir-Polizist? So können Sie auch Karnevalskostüme problemlos umfunktionieren. Die Möglichkeiten sind endlos, denn hier können Sie beliebig verschiedene Kostüme für Kinder kombinieren.

Halloween-Schminke und Accessoires: Was gehört zum Kinderkostüm?

Neben einem passenden Halloween-Kostüm für Kinder ist auch Schminke wichtig, um die Verkleidung in Szene zu setzen. Dabei sind vor allem die folgenden Produkte wichtig:

  • Kinderschminke in verschiedenen Farben: Dazu gehören sowohl Schminkstifte als auch Make-Up, das mit Pinsel oder Schwamm aufgetragen werden kann. So können Sie Ihr Kind passend zum Kostüm schminken und mit Stiften Details wie Narben oder Falten aufmalen.
  • Kunstblut: An Halloween darf Kunstblut auf keinen Fall fehlen, das gilt vor allem bei Vampiren oder Werwölfen. Aber auch bei Hexen, Gespenstern oder kleinen Teufeln sorgt Kunstblut für das gewisse Etwas.
  • Narbentattoos: Narben, Bisse oder andere Wunden sind zusätzliche Details, die jedes Kostüm noch schauriger wirken lassen. Solche Tattoos können schnell aufgetragen werden und sind auch leicht wieder abwaschbar.
  • Haarkreide: Bei dem einen oder anderen Halloween-Kostüm für Kinder können auch bunte Haare viel hermachen. Mit Haarkreide ist das ganz einfach, denn so können Sie einzelne Haarsträhnen beliebig anmalen. Die Farbe ist auswaschbar und somit für einen Abend bestens geeignet.

Aber auch passende Accessoires können ein Kostüm schön ergänzen. Welches Zubehör infrage kommt, ist natürlich in erster Linie vom Kostüm Ihres Kindes abhängig. Doch grundsätzlich gibt es einige Artikel, die an Halloween bei Kindern immer beliebt sind:

  • Taschen und Körbe
  • Masken
  • Vampirzähne
  • Schwerter und Pistolen
  • Handschellen und Holster
  • Kronen
  • Haarbänder
  • Ketten und Armbänder
  • Hüte und Perücken
  • Handschuhe

Beim Kauf von Halloween-Kostümen für Kindern sollten Sie immer darauf achten, dass einige Kostüme nicht für Kleinkinder unter drei Jahren geeignet sind. Denn häufig umfassen die Verkleidungen Kleinteile, die verschluckt werden könnten. Um dieser Gefahr vorzubeugen, empfiehlt es sich vor allem für Kleinkinder, auf schlichte Kostüme ohne Kleinteile zurückzugreifen.

* Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten